Übergangsversorgung mit mobiler Wärme

Unterbrechungsfreie Wärmeversorgung bei Heizungssanierung, oder -Ausfall. SCHNELL. ZUVERLÄSSIG & UNABHÄNGIG.

24h Express-Lieferung
Anschluss durch Servicetechniker
BEST-PREIS-GARANTIE
© mobiheat GmbH

Bei einer Reparatur oder Sanierung der alten Heizanlage wird die fest verbaute Heizung einer Wohnung abgeschaltet. In dieser Zeit gibt es somit einen Heizungsausfall und - je nach Wärmeversorgungsart - auch kein warmes Wasser.

Bisher wurden Heizungsanlagen oft in den Sommermonaten saniert oder ausgetauscht. Denn außerhalb der klassischen Heizperiode ist es nicht schlimm, wenn für einen begrenzten Zeitraum die Heizkörper in der Wohnung kalt bleiben und kein warmes Wasser zur Verfügung steht. Für die Betriebe bedeutete das jedoch auch, dass die Aufträge für Heizungssanierungen immer in diesen Monaten kamen. Das hat automatisch eine hohe Belastung zur Folge. In den kälteren Monaten hingegen herrschte dafür eine geringe Auftragslage - denn wenn im Herbst und Winter die Wohnung nicht geheizt werden kann, möchte hier keiner seine Heizung erneuern oder austauschen lassen.

© mobiheat GmbH

Vorteile Einer Mobilen Heizanlage

unterbrechungsfreie Wärmeversorgung
durchgängige Warmwasserversorgung
keine saisonale Abhängigkeiten
© mobiheat GmbH

Heizzentrale zur Übergangsversorgung Mieten

Bundesweit immer regional verfügbare mobile Heizungen und persönliche Ansprechpartner vor Ort, garantieren einen reibungslosen Ablauf vom Angebot, über die Aufstellung, bis zum Abtransport der Heizzentrale. SCHNELL. KOMPETENT & ZUVERLÄSSIG. 

Best - Preis - Garantie
Schnell - 24h Express Aufstellung
Zubehör & Zusatzmodule | optimaler Komfort
Immer für Sie vor Ort D | AT | CH
Fernwartung | Smart-App

Kunden - Referenzen

© mobiheat GmbH

Modernisierung Fernheizkraftwerks Badenweiler

„Mobile Heizzentralen für schnelle Energiewende, als flexible Wärmelieferant, bei energieeffizienten Modernisierungen.

FASSADEN-SANIERUNG AM FESTSPIELHAUS

Die Ziegelfassade am Festspielhaus Bayreuth wurde mit mobiler Heiztechnik von mobiheat auf Temperatur gebracht.

© mobiheat GmbH

WIE KANN EINE DURCHGÄNGIGE WÄRMEVERSORGUNG GEWÄHRLEISTET WERDEN?

Wenn es einen kompletten Heizungsausfall gibt, ist mobiheat mit mobilen Heizungsanlagen zur Stelle. 

Solch eine mobile Heizzentrale kann im Falle eines Heizungsausfalls in einem Gebäude oder einer Wohnung aushelfen und für warme Temperaturen sorgen. Das gilt nicht nur, wenn die Heizung defekt ist, sondern auch bei Reparatur, Sanierung oder Erneuerung der Heizungsanlage. Ob es sich dabei um eine Ölheizung, Gasheizung oder Pelletheizung handelt, die es zu reparieren, sanieren oder erneuern gilt, ist egal. Durch die mobile Heizung kann in jedem Fall eine reibungslose Wärmeversorgung gewährleistet werden. Unabhängig davon, ob eine bestehende Heizanlage saniert, eine kaputte Heizung repariert, oder eine neue Heizanlage eingebaut wird. 
Die mobilen Heizsysteme von mobiheat gibt es mit unterschiedlich hoher Leistung. So kann jede Heizungsanlage während der Sanierung, Modernisierung, oder Reparatur problemlos ohne Leistungsverlust durch eine autark funktionierende Heizung ersetzt werden. Dies hilft auch Energie und damit Heizkosten zu sparen, da man sich Energiefresser wie reine Heißluftgebläse oder andere Notlösungen spart. 

 

Wie funktioniert die Wärmeversorgung im Fall eines Heizungsausfalls, einer Heizungssanierung oder Heizungserneuerung?

Bei einer Sanierung der alten Heizanlage wird die fest verbaute Heizung einer Wohnung abgeschaltet. So kann das Heizsystem in Ruhe gewartet und mögliche Mängel behoben werden. In dieser Zeit gibt es somit einen Heizungsausfall und - je nach Wärmeversorgungsart - auch kein warmes Wasser. Um in dieser Zeit die kalte Wohnung dennoch heizen zu können, gibt es unsere mobilen Heizanlagen. Diese helfen bei der Überbrückung der Wärmeversorgung, sowohl bei Reparaturen an Ölheizungen, als auch bei Erneuerung oder Reparatur an Gasheizungen.
Die mobilen Heizungen die man sowohl kaufen als auch mieten kann, übernehmen dabei so lange wie nötig die Arbeit der fest verbauten Heizung. Die Warmwasserversorgung wird in diesem Zeitraum ebenfalls durch die mobile Heizung übernommen. Vorausgesetzt natürlich, dass die Warmwasserversorgung der Wohnung bisher ebenfalls zentral über die Heizung geregelt wurde.

Das funktioniert bei einem Heizungsausfall, der aufgrund einer kaputten Heizung entsteht, genau gleich. Auch hier kann eine mobile Heizzentrale den Ausfall der defekten Heizung überbrücken.

Beim Austausch einer alten Heizung gegen eine neue Anlage ist es ein ähnliches Vorgehen: Die alte Heizung der Wohnung wird ausgebaut. Um auch hier keine Wärmelücken entstehen zu lassen, kann man über eine mobile Heizungsanlage diese Zeit gut überbrücken. Dabei wird die mobile Heizanlage an den Heizkreislauf angeschlossen, wodurch die Wärmeversorgung wieder sicher gestellt ist. So bleibt ein angenehmes, Komfort-Klima und die individuelle Wohlfühltemperatur in der Wohnung bestehen.
In keinem der beiden Fälle merken die Bewohner:innen, dass die eigentliche Heizung gerade erneuert, saniert oder ausgetauscht wird.

 

Mögliche Betriebsarten mobiler Heizungsanlagen

Es gibt folgende Unterscheidung der Heizungsanlagen, nach der Art der Erzeugung von thermischer Energie:

  • Wärmeenergie durch die Verbrennung von Heizöl  

  • Wärmeerzeugung durch die Verbrennung von Gas

  • Pellet-Heizsysteme

  • elektrische Heizungsanlagen via normalem oder Starkstrom-Anschluss

 

Welchen Vorteil bringt die Nutzung mobiler Heizanlagen während einer Heizungssanierung oder -modernisierung für einen SHK-Betrieb?

Bisher wurden Heizungsanlagen oft in den Sommermonaten saniert oder ausgetauscht. Denn außerhalb der klassischen Heizperiode ist es nicht schlimm, wenn für einen begrenzten Zeitraum die Heizkörper in der Wohnung kalt bleiben und kein warmes Wasser zur Verfügung steht. Für die Betriebe bedeutete das jedoch auch, dass die Aufträge für Heizungssanierungen immer in diesen Monaten kamen. Das hat automatisch eine hohe Belastung zur Folge. In den kälteren Monaten hingegen herrschte dafür eine geringe Auftragslage - denn wenn im Herbst und Winter die Wohnung nicht geheizt werden kann, möchte hier keiner seine Heizung erneuern oder austauschen lassen.

Fällt dieses Problem aber weg und es kann auch während der Heizungssanierung wie gewohnt weiter geheizt werden, spricht nichts dagegen, das Thema Heizung auch erst ab Oktober anzugehen.

Ein angenehmer Nebeneffekt: Für Vermieter:innen entsteht, während der Heizungssanierung, da kein Anspruch auf eine Mietminderung entsteht. Denn sie können wie gewohnt weiter die Wohnung heizen.

Ebenso sinkt die Hürde für Eigentümer:innen energieeffiziente Modernisierungen im Heizungskeller umzusetzen, oder eine moderne Heizungsanlage einzubauen. Durch solch eine Modernisierung und den Einbau eines neuen Heizsystems können die Heizkosten beispielsweise langfristig gesenkt werden. Noch mehr kann durch Inanspruchnahme staatlicher Förderungen für den Umstieg auf erneuerbare Energien gespart werden. Es gibt zudem auch Zulagen für den Einbau von neuen Heizungen. Hier lohnt es sich im Vorfeld zu recherchieren, welche Heizsysteme aktuell bezuschusst werden und ob es gerade Förderungen für den Umstieg von Ölheizungen auf neue Gasheizungen gibt. Je nachdem, wann der beste Zeitpunkt für Sie ist, die alte Heizungsanlage zu sanieren, oder zu erneuern, planen wir den Einsatz auch gerne innerhalb einer angemessenen Frist im Voraus.

Newsletter

Nichts verpassen. Exklusive Angebote im Wärme- & Kältebereich, Markttrends & Branchennews