Schicht um Schicht lässt der MRT ein Bild des innersten Körpers entstehen. Möglich ist dies durch den Aufbau eines extrem starken Magnetfeldes, das allerdings nur in Verbindung mit einer kontinuierlichen Kühlung funktioniert. Fällt diese wie in der Radiologie Gräfelfing aus, ist der wertvolle Magnet schnell gefährdet. Glücklicherweise gibt es inzwischen mobile Kühllösungen, die solche Notfälle flexibel überbrücken.