Mobile Heizzentrale Mieten – Überblick

15.06.2022


Wenn man eine einfache und schnelle Heizlösung sucht, dann ist oft eine mobile Heizzentrale die effektivste, schnellste und unkomplizierteste Lösung.  Egal ob die eigene Heizung ausgefallen ist, man während Bau-, Umbau-, oder Sanierungsmaßnahmen eine Heizungsüberbrückung sucht, oder einfach zusätzliche Wärme für konkrete Aufgaben, wie die Bautrocknung, oder Estrichtrocknung sucht; eine mobile Heizzentrale, die inklusive allem Anschlusszubehör via PKW-Anhänger geliefert wird ersetzt zuverlässig als voll funktionstüchtige Heizungsanlage die Wärmelücke.

 

Abbildung 1 mobile Heizzentrale mieten – isolierter PKW-Kofferanhänger

Hier bekommst Du einen Überblick über mögliche Heizlösungen die Deinen Wärmebedarf bereit-stellen und erfährst alles über die Vorteile der unterschiedlichen Lösungen und ihre Preise.

 SOFORT-ANGEBOT - MOBILE HEIZZENTRALE >

Überblick mobile Heizzentrale mieten

Inhaltsverzeichnis

Themenüberblick rund um die mobile Heizzentrale

        Mobile Heizzentrale mieten: Woraus besteht eine mobile Heizlösung?

  Schnell einsatzbereit durch einfachen und kostengünstigen Transport

  Wie wird eine mobile Heizzentrale angeschlossen?

  Wie kann eine mobile Heizzentrale auch als Mietlösung geregelt / gesteuert werden?

  Welche Arten von mobilen Heizzentralen zum Mieten gibt es?

  Welche Energieträger werden für die mobile Heizzentrale zum Mieten genutzt?

  Was sind die Einsatzgebiete für mobile Heizzentralen zum Mieten?

  7 klassische Einsatzgebiete für mobile Heizzentralen

  Was kostet es eine mobile Heizzentrale zu mieten?

  FAQ – Häufige Fragen rund um mobile Heizzentralen

       Wie schnell kann eine Mietheizzentrale geliefert werden?

       Ist es besser eine mobile Heizzentrale zu mieten oder zu kaufen?

       Was passiert bei einem Defekt oder Ausfall der Anlage?

       Wie lange dauert es bis ich ein Angebot für meine mobile Heizzentrale erhalte?

       Muss ich noch Zubehör zur mobilen Heizzentrale dazu buchen, damit ich sie aufstellen und anschließen kann?

 

 

Mobile Heizzentrale mieten: Woraus besteht eine mobile Heizlösung?

Wie eine klassische Heizung, besteht auch die mobile Heizzentrale aus mehreren, aufeinander abgestimmte Komponenten. So gibt es wie bei einer normalen Heizung eine Heizungsregeltechnik zum perfekten einstellen des individuellen Wärmebedarfs. Dazu kommt eine Umwälzpumpe, die das warme Wasser durch den Heizkreislauf pumpt und so überall eine gleichmäßige Wärmeversorgung sicher stellt und eine Abgasführung die die Verbrennungsgase aus der mobilen Heizzentrale ausleitet. Dies alles kommt integriert in einen Anhänger, oder bei größeren Anlagen in einem sogenannten Heizcontainer, je nach Wärmebedarf.


 

Schnell einsatzbereit durch einfachen und kostengünstigen Transport

Durch die Unterbringung auf einem Anhänger, oder in einem Container, lässt sich eine mobile Heizzentrale sicher, schnell und einfach transportieren. Bei besonders schnellem Wärmebedarf, zum Beispiel bei einem Heizungsausfall, können beim Heizzentrale mieten die Anlagen oft schon innerhalb von nur wenigen Stunden direkt vor Ort und einsatzbereit sein.


 

Wie wird eine mobile Heizzentrale angeschlossen?

Nachdem die mobile Heizzentrale zum Mieten am Einsatzort angekommen ist, wird zunächst der Ideale Aufstellstandort bestimmt. Da dieser in der Regel außerhalb des Gebäudes ist, ist ein guter Zugang zur vorhandenen Heizungsanlage entscheidend.  Der Anschluss selber erfolgt über mitgelieferte, flexible Schläuche durch einen Fachhandwerker und ist meist schnell erledigt.  Wie bei einem normalen Heizkessel auch, wird die mobile Heizzentrale an den Vor- und Rücklauf der bestehenden Heizung angeschlossen.

Im nächsten Schritt wird die Heizungsanlage mit Wasser befüllt, entlüftet und kann dann umgehend in Betrieb genommen werden. Somit steht schnell wieder Wärme zur Verfügung.

Abbildung 2 - Anschluss einer mobilen Heizzentrale

 

Wie kann eine mobile Heizzentrale auch als Mietlösung geregelt / gesteuert werden?

Hoher Komfort und niedrige Kosten sind bei den heutigen Energiepreisen und modernen Ansprüchen von Kunden wichtiger denn je. Auf beides muss man auch beim Mieten von mobilen Heizzentralen nicht verzichten.

Modernste Regeltechnik erlaubt den energieeffizienten Einsatz und die perfekte Anpassung der Heizleistung, an die individuellen Ansprüche. Voreingestellte Aufheizprogramme beim Estrich aufheizen, oder der Wärmeversorgung zur Bautrocknung, sind dabei genauso möglich, wie witterungsgeführte Steuerung der gemieteten mobilen Heizzentrale.

Eine Besonderheit bei unseren Heizzentralen, ist die Fernwartungs- und Steuerungsmöglichkeit via hochmoderner, komfortabler App.  So ist man jederzeit über den Zustand der Heizzentrale informiert und kann sogar aus der Ferne, die Heizleistung und Wärmeversorgung anpassen und überwachen.


 

Welche Arten von mobilen Heizzentralen zum Mieten gibt es?

Neben den klassischen mobilen Heizzentralen im isolierten Kofferanhänger, die vom Leistungssprektrum (ca. 70 kW bis 300 kW) ausreichen um vom Einfamilienhaus bis hin zu großen Mehrfamilienhäusern immer genügend Wärme bereit zu stellen, gibt es auch noch die sogenannten Heizcontainer (160 kW bis ca. 2.500 kW).

Abbildung 3 - Mobile Heizzentrale Mieten - Heizcontainer bis 2.500 kW

 
Mobile Heizcontainer dienen zur Wärmeversorgung großer Gebäudekomplexe oder Industrieanlagen, sowie als Ersatzwärmeversorgung bei Fernwärmeausfall und ähnlichen Aufgaben.

 

Welche Energieträger werden für die mobile Heizzentrale zum Mieten genutzt?

 Es gibt je nach Größe der mobilen Heizzentrale und dem dementsprechenden Wärmebedarf, unterschiedliche Energieträger, die auch auf verschiedenste Wege den Heizzentralen zugeführt werden können.

Grundsätzlich werden mobile Heizzentralen meist entweder mit Öl, oder mit Gas beheizt. Oftmals ist es vor Ort möglich eine solche mobile Zentrale an das vorhandene Gasnetz anzuschließen, dann ist dies die oftmals einfachste und sauberste Lösung, da auch lange Betriebszeiten so problemlos gewährleistet sind. Alle mobilen Mietheizzentralen kommen auch immer bereits mit einem integrierten Öl- oder Gastank, so dass man beim Aufstellen der Anlage maximale Flexibilität hat. Bei längeren Betriebszeiten ist ein Nachfüllen des integrierten Tanks genauso möglich, wie die Aufstellung eines separaten, größeren Öl- oder Gastanks.

Hier ist eine Abwägung des Nutzungszwecks, der Nutzungsdauer und des Aufstellortes ausschlaggebend, um die optimale Miet-Heizzentrale für den entsprechenden Einsatz zu finden.

Grundsätzlich muss, gerade bei Öltanks auf örtliche Umwelt- und Grundwasserauflagen geachtet werden. Was für Ihren Einsatz die optimale Lösung ist, dazu beraten Sie unsere Experten gerne.

 


Was sind die Einsatzgebiete für mobile Heizzentralen zum Mieten?

Sowohl von der Art der Gebäude, als auch vom direkten Einsatzgebiet, sind die Möglichkeiten zur mobilen Wärmeversorgung vielfältig. So kann man mobile Heizzentralen zum Beispiel nutzen um:

  • Private Häuser
  • Wohnanlagen
  • Industrieanlagen
  • Gewerbeobjekte
  • Krankenhäuser
  • Alten- und Pflegeheime


oder ähnliche Einrichtungen, mit dem passenden kurz- oder mittelfristigen Wärmebedarf zu versorgen. Klassische Kunden für solche mobilen Heizlösungen sind somit Stadtwerke & Energieversorger, das Heizungsfachhandwerk (SHK), die Industrie, Bauunternehmen, Wärme Contractoren, Facility Manager, die Hotellerie & Gastronomie, Vereine oder Landwirte um nur einmal einige zu nennen.

 

6 klassische Einsatzgebiete für mobile Heizzentralen 

  1. Bauheizung allgemein und Winterbauheizung im speziellen
    Dadurch kann auch in der kalten Jahreszeit gebaut werden, was die Baustellenzeiten für Bauunternehmen deutlich verlängert und somit bares Geld spart.
  2. Estrichtrocknung
    Durch gezielte Estrich Aufheizprogramme, kann hier der Baustelle Wärme zugeführt werden um den Estrich genau nach DIN-Norm zu trocknen. Auch dies verkürzt unnötige Wartezeiten auf der Baustelle und spart somit Geld.
  3. Heizungsausfall oder Heizungssanierung
    Gerade bei der Sanierung, oder dem kompletten Ausfall der Heizung, ist eine mobile Heizzentrale zum Mieten Gold wert. Sofortige Wärmeversorgung ohne Wärmelücken sind hier die Folge, was gerade bei weiterhin bewohnten Objekten unabdingbar ist.
  4. Warmwasserversorgung. Egal ob Umbau, oder Ausfall, eine durchgehende Warmwasserversorgung ist sowohl bei Wohnobjekten, als auch bei Industrieanlagen oft von entscheidender Bedeutung.
  5. Ersatzversorgung im Nah- und Fernwärmenetz. Bei Sanierungen an Fernwärmenetzen entsteht häufig ein Überbrückungsbedarf mit zusätzlicher Wärme. Auch hier ist die mobile Heizzentrale als Mietlösung, oft die einfachste, schnellste und sicherste Lösung.
  6. Fermenter Heizung: Biogas erfreut sich wachsender Beliebtheit und Bedeutung. Da beim Prozess der Fermentierung eine bestimmte Temperatur gehalten werden muss, werden mobile Heizzentralen gerade in der kalten Jahreszeit hier oftmals als Zusatzheizung genutzt. So wird sichergestellt, dass die Biogas-Anlage dauerhaft einen hohen Ausstoß an Biogas produzieren kann.

 

Was kostet es eine mobile Heizzentrale zu mieten?

Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten, da die Kosten für eine mobile Heizzentrale von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängen. So sollten man zunächst die Fragen klären, wieviel Wärmebedarf benötigt wird, wie lange man die mobile Heizzentrale mieten will und was man als Zubehör benötigt. Einfach nachzuvollziehen ist damit der Zusammenhang, dass je größer die benötigte Leistung der Anlage ist, je teurer ist auch die Grundmiete.  Umgekehrt sinkt der Mietpreis je länger die Mietdauer wird, da man hier dann von langfristig günstigeren Konditionen profitieren kann.

 

Grundsätzlich setzt sich der Preis wie folgt zusammen:
 

 

 

Mobile Heizzentrale Mieten

 

Mobiler Heizcontainer Mieten

Wochen – Grundpreis

Angebot

Verlängerungstage

Angebot

Zubehör & Extras

Angebot

Fernüberwachung APP

Mehr Infos

 
Die aktuellen Preise der mobilen Heizzentralen finden sich auch immer in der mobiheat Preisliste.
 

 

FAQ – Häufige Fragen rund um mobile Heizzentralen
 

Wie schnell kann eine Mietheizzentrale geliefert werden?

Wir wissen, dass es im Notfall schnell gehen muss. Gerade bei fehlender Wärme durch Heizungsausfall im Winter, kann man nicht lange warten. Als Spezialist für mobile Energiezentralen, liefert mobiheat im Notfall meist innerhalb von 24h, inkl. Aufbau und Anschluss der Anlage, deutschlandweit aus.
 

Ist es besser eine mobile Heizzentrale zu mieten oder zu kaufen?

Gerade bei langfristigem Wärmebedarf kann dies eine gute und berechtigte Frage sein. Je länger die geplante Mietdauer ist, oder wenn es in Ihrem Bereich immer wiederkehrenden, ergänzenden, mobilen Wärmebedarf gibt, sollte man sich beide Angebote erstellen lassen, um so eine fundierte Entscheidung treffen zu können. Ein weiterer Vorteil beim mobile Heizzentrale mieten ist die Tatsache, dass alle Folgekosten wie Wartung, Reparatur und Ähnliches im Mietpreis bereits enthalten sind. Somit hat man mit der monatlichen Miete eine klare Kalkulationsgrundlage. Beispiele für wiederkehrenden Wärmebedarf durch mobile Heizzentralen

  1. Ein Eventveranstalter, benötigt regelmäßig über die Wintermonate Event-Wärmeversorgung; hier könnte eine Abwägung zwischen Kauf oder Miete durchaus sinnvoll sein.
  2. Stadtwerke, Wärmeversorger benötigen immer wieder bei Störungen / Reparaturen oder Wartung am Nah- oder Fernwärmenetz Überbrückungslösungen; auch hier kann sich ggf. ein Kauf lohnen.
     

Was passiert bei einem Defekt oder Ausfall der Anlage?

Einer der großen Vorteile einer mobilen Heizzentrale als Mietlösung liegt darin, dass in dem Mietpreis bereits alle eventuellen Folgekosten (bis auf den Energieträger: Öl oder Gas), wie Wartung oder Reparatur inbegriffen sind. Mobiheat garantiert einen reibungslosen Betrieb der Anlage. Dies kann man zusätzlich via Fernüberwachung über die mobiheat Smart-App stets im Blick behalten.
 

Wie lange dauert es, bis ich ein Angebot für meine mobile Heizzentrale erhalte?

Über den Online-Angebotsrechner von mobiheat kann man schnell und einfach eine passende mobile Heizzentrale mieten. Zuerst stellt man zusammen was exakt benötigt wird, welche Heizzentrale, welches Zubehör, oder Service-Paket man braucht. Dann kann man das Angebot online anfordern und erhält dies in der Regel innerhalb von wenigen Minuten per Mail.
Wenn man nicht sicher ist, was genau man braucht, oder was die beste Lösung ist, so empfiehlt es sich mit einem der Spezialisten bei mobiheat zu telefonieren. Dieser hilft bei der perfekten Zusammenstellung und ggf. auch mit einer schnellen Lieferung und Aufstellung, wenn die Heizzentrale besonders dringend benötigt wird.

Muss ich noch Zubehör zur mobilen Heizzentrale dazu buchen, damit ich sie aufstellen und anschließen kann?

Nein. Die mobilen Heizzentralen kommen als komplett aufstell- und anschlussfertiges System. Das Anschließen der mobilen Heizzentrale sollte von einem Experten übernommen werden.

 

 JETZT SOFORT-ANGEBOT - MOBILE HEIZZENTRALE >